Erste Berührungen mit der Energiewende haben Kinder gewöhnlich in der Schule. Das Thema kann jedoch gerade im Kleinkindesalter spielerisch erschlossen werden. Nebenbei lernen die Kinder Solartechnik als Bestandteil des Alltags kennen und wachsen damit auf. Stecker-Solargeräte sind hierfür besonders gut geeignet, denn sie sind zumeist gut sichtbar, erfordern kein Wohneigentum und nur eine geringe Investition. Daher erreichen sie eine breite Bevölkerungs-gruppe und ermöglichen eine nahezu barrierefreie Bürgerbeteiligung an der Energiewende.

„SonnenKinder“ bringt die Energiewende durch die Montage eines Stecker-Solargerätes in die Kita und nimmt Kinder, Erzieher/innen und die Eltern mit auf eine spannende Reise. Dies konnten wir bereits durch ein abgeschlossenes Pilotprojekt in zwei Vilich-Müldorfer Kitas zeigen.

Das Projekt wird vom Bürgerverein Vilich-Müldorf e.V. gemeinsam mit den Stadtwerken Bonn – Energie und Wasser, der VRD Stiftung für Erneuerbare Energien und der Photovoltaikberatung und -verkauf Thomas Pitzschke durchgeführt.

Das Projekt bietet finanzielle, technische und pädagogische Unterstützung, um ein Stecker-Solargerät anzuschaffen und gut sichtbar für Kinder und Eltern zu montieren. Wir helfen Ihnen bei der Planung, der Anschaffung und der Montage der Anlage. Gleichzeitig bieten wir Ihnen ein pädagogisches Programm, das die Installation des Stecker-Solargerätes begleitet. Die Anlage bleibt nach Projektende in Betrieb und im Besitz der Kita. So senken Sie dauerhaft die Stromkosten und leisten ein Beitrag zum Klimaschutz. Eine Infotafel transportiert die Idee auch an nachfolgende Elternschaften.

Das bieten wir an

Jede teilnehmende Kita erhält ein Aktionspaket bestehend aus:

  • Finanzieller Zuschuss über 150€ zur freien Verwendung innerhalb des Projektes
  • Gutschein über 75€ für ein Stecker-Solargerät beim Projektpartner Thomas Pitzschke
  • Das Buch: Die kleine Rennmaus und ihr Zauberhaus der VRD-Stiftung
  • Aufführung des Stücks „Kasper und die Sonne“ durch den Bürgerverein Vilich-Müldorf
  • Aktionsprogramm Erneuerbare Energien in den Räumen der Kita durch die Stadtwerke Bonn – Energie und Wasser1
  • PV-Lernspiel der Solar for Schools Bildung gGmbH (das Lernspiel wird ausgeliehen)
  • Wetterfeste Infotafel zum Projekt (Beispiel hier)

1Das Aktionsprogramm kann nur in Bonner Kitas angeboten werden.

Zusätzlich zum Aktionspaket bieten die Projektpartner weitreichende Unterstützung bei der Planung und der Umsetzung des Projektes:

  • Wenn gewünscht, kommen wir zu Ihnen und schauen uns vorab gemeinsam die Gegebenheiten vor Ort und die Möglichkeiten zur Montage des Stecker-Solargerätes an. Wir unterstützen Sie auch gerne bei der Planung, beim Kauf und beim Transport der Anlage.
  • Wir organisieren einen kostenlosen Workshop in Vilich-Müldorf, auf dem wir unterschiedliche Montagetechniken zeigen und Sie diese selbst ausprobieren können. Ein Fachmann geht dabei auch auf die spezielle Montagesituation bei Ihnen vor Ort ein.
  • Wir kommen mit einem pädagogischen Programm zu Ihnen in die Einrichtung. Wir spielen Kasperle und führen ein Aktionsprogramm zur Energiegewinnung aus Sonne, Wind und Wasser durch. Dazu bringen wir Experimente, Bücher und Bastelmaterial mit.

Teilnahme

Teilnehmen können Kitas aus Bonn und dem näheren Umland. Bei Bewerbungen außerhalb von Bonn entscheidet das Projektteam anhand der Entfernung und der Machbarkeit über die Möglichkeit der Teilnahme. Sinnvollerweise sollten die Kita und der Förderverein bzw. engagierte Eltern das Projekt gemeinsam durchführen. Dabei müssen folgende Aufgaben von dem/den Antragstellenden übernommen werden:

  • Kommunikation mit dem Gebäudeeigentümer zur Freigabe der Montage2
  • Anteilige Finanzierung des Stecker-Solargerätes (siehe Abschnitt „Finanzierung“)
  • Montage der Anlage in Eigenleistung3 oder durch Beauftragung eines Fachbetriebs
  • Anmeldung des Stecker-Solargerätes gemäß den geltenden Regeln
  • Projektbegleitung mit Fotos

2 Durch das Pilotprojekt gibt es bereits Präzedenzfälle für eine städtische Kita (Bonn) und eine kirchliche Kita (katholisch), auf die im Zuge der Freigabe verwiesen werden kann.

3 Bei Bedarf und nach Absprache ist Unterstützung durch das Projektteam bei der Montage vor Ort möglich.

Projektablauf

Das Projekt sollte sinnvollerweise in den folgenden Schritten ablaufen:

  1. Die Kita, der Förderverein oder eine Vertretung der Elternschaft reicht eine unverbindliche Bewerbung ein.
  2. Wir bestätigen den Eingang der Bewerbung und reservieren ein Aktionspaket für 3 Monate. Anschließend kann eine vor-Ort Besichtigung / Beratung durch uns stattfinden.
  3. Innerhalb der 3 Monate holen Sie die Freigabe zur Montage ein. Sobald diese vorliegt, stellen wir das Aktionspaket zur Verfügung. Bei Bedarf kann außerdem ein Förderantrag gestellt werden (Solares Bonn, siehe „Finanzierung“).
  4. Sie kaufen und montieren das Stecker-Solargerät.
  5. Terminabsprache mit uns zur Kasperle-Aufführung und für das Aktionsprogramm der Stadtwerke Bonn – Energie und Wasser (kann auch zusammen mit der Montage erfolgen).
  6. Sie melden das Stecker-Solargerät an. Als Nachweis dient die Anmeldebestätigung im Marktstammdatenregister.

Das Projekt sollte durch Fotos dokumentiert werden, insbesondere die Montage und die Aktionen mit den Kindern. Wir werden diese Bilder für die Veröffentlichung der Projektergebnisse nutzen. Fragen zu Bildrechten und Datenschutz (z.B. keine Freigabe durch einzelne Eltern) werden wir individuell mit Ihnen klären.

Bewerbung und Auswahl

Die Bewerbung kann durch die Kita, den Förderverein oder durch Vertreter der Elternschaft eingereicht werden. Folgende Informationen sind mindestens notwendig (Fragen und eigene Ideen können gerne mitgeschickt werden):

  • Name und Anschrift der Kita
  • Wer reicht den Antrag ein (Kita, Förderverein, Eltern)
  • Kontaktdaten der Projektverantwortlichen

Die Bewerbung erfolgt über das Kontaktformular. Die Vergabe der Aktionspakete erfolgt nach der Reihenfolge des Eingangs der Bewerbungen, bis das Projektbudget aufgebraucht ist. Weitere Bewerbungen setzen wir auf eine Warteliste.

    Finanzierung

    Ein montagefertiges Stecker-Solargerätes ist bereits ab ca. 330€ zu haben. In Bezug auf die Stromkostenersparnis und den Klimanutzen ist eine Anlage bestehend aus zwei Solarmodulen vorteilhaft:

    Ein SolarmodulZwei Solarmodule
    Max. Leistung400 Watt800 Watt
    Stromertrag pro Jahr200-400 kWh400-700 kWh
    CO2 Einsparung pro Jahr100-200 Kg200-350 Kg
    Anschaffungskostenca. 330€ca. 600€
    Ersparnis pro Jahrca. 100€ca. 170€
    Amortisation3,5 Jahre3,5 Jahre
    Ersparnis über 20 Jahre2.000€3.400€

    Die Finanzierung im Rahmen dieses Projektes beruht auf drei Säulen:

    • 150€ Zuschuss + 75€ Gutschein durch das Aktionspaket
    • Förderung Solares Bonn: Sofern die Fördervoraussetzungen erfüllt werden, erstattet die Stadt Bonn 30% der Kosten
    • Eigenbeteiligung: Die Differenz zum Kaufpreis (nach Abzug der Unterstützung durch das Aktionspaket und ggf. der Förderung) muss in Eigenleistung erbracht werden

    Die Höhe der Eigenbeteiligung hängt von den Anschaffungskosten und der Genehmigung der Förderung ab. Sie kann im Bereich von 0€ – 370€ liegen, wie folgende Beispiele demonstrieren:

    Beispiel 1Beispiel 2Beispiel 3Beispiel 4
    Stecker-Solargerät400W400W800W800W
    Kosten330€330€600€600€
    Aktionspaket225€225€225€225€
    Förderung105€180€
    Eigenbeteiligung0€105€195€375€

    Die Eigenbeteiligung kann auf unterschiedlichen Wegen sichergestellt werden:

    • mit vorhandenen Mitteln der Kita oder des Fördervereins
    • durch eine Spendenaktion innerhalb der Elternschaft
    • durch Spenden Dritter oder eine öffentliche Förderung
    • mittels Solarpatenschaften (z.B. innerhalb der Elternschaft)

    Sofern eine Spendenaktion in Betracht gezogen wird, kann das Crowdfunding-Portal bonn-crowd.de der Stadtwerke Bonn genutzt werden. Hierdurch können Zuschüsse der Stadtwerke Bonn – Energie und Wasser erwirkt werden, was den notwendigen Eigenanteil an der Spendensumme weiter reduziert.

    Montage

    Die Montage des Stecker-Solargerätes kann in vielen Fällen in Eigenleistung durchgeführt werden. Alternativ kann ein Fachbetrieb beauftragt werden.

    Wir führen im Sommer 2024 einen Workshop zur Montage von Stecker-Solargeräten in Vilich-Müldorf durch. Die Montage kann hier unter Anleitung selbst ausprobiert werden. Den Termin des Workshops werden wir rechtzeitig per E-Mail kommunizieren. Hier ein paar Eindrücke vorheriger Workshops:

    Das Projektteam

    Der Bürgerverein ist Mittelpunkt einer 4000-köpfigen Bürgerschaft und Zentrum einer aktiven, engagierten Quartiersgemeinschaft. Wir engagieren uns außerdem im Umwelt-, Natur- und Klimaschutz. Das Projekt Sonnenkinder koordinieren wir und führen die technische Beratung und die Projektbegleitung durch.

    SWB Energie und Wasser begleitet proaktiv die Verkehrs- und Energiewende und unterstützt die ambitionierten Klimaschutzziele der Bundesstadt. Als regionaler Versorger positionieren wir uns seit Jahren verstärkt als Lösungsanbieter für Energiedienstleistungen. Im Projekt Sonnenkinder bieten wir den Kitas ein Aktionsprogramm an.

    Die VRD Stiftung für Erneuerbare Energien fördert das Projekt Sonnenkinder. Wir tragen dazu bei, eine lebenswerte Zukunft für die Generationen unserer Kinder und Enkel zu ermöglichen. Daher unterstützen wir das Bemühen, erneuerbare Energie zu fördern, Energie einzusparen und effizienter zu nutzen.

    Beratung * Verkauf * Zubehör

    Dipl.-Physiker Thomas Pitzschke

    Stationsweg 5a * 53127 Bonn-Ippendorf

    pitzschke@gmail.com

    Telefon / WhatsApp: 0178-29 29 713

    Kontakt und Fragen

    Wenn Sie Fragen zum Projekt haben oder eine Beratung vor der Antragstellung wünschen, dann schreiben Sie uns eine Nachricht über das Kontaktformular (siehe „Bewerbung“).