Der VILICH-MÜLDORFER KLIMAFONDS wurde entwickelt unter Leitung des Treibhausgasexperten Dr. Joachim Clemens, der jahrzehntelang die Thematik Treibhausgasemissionen bearbeitete, u.a. an der Universität Bonn. Wir haben das Konzept Professoren der Universität Potsdam und Hohenheim vorgelegt. Deren Fazit ist positiv ausgefallen.

Dennoch würde der VILICH-MÜLDORFER KLIMAFONDS in der Berechnung der CO2-Kompensationskosten einer intensiven wissenschaftlichen Durchleuchtung nicht standhalten. Das wissen wir! Eigentlich kann man die CO2-Kompensationskosten so nicht rechnen. Denn dann müssten wir mit dem VILICH-MÜLDORFER KLIMAFONDS die gesamte PV-Anlage finanzieren. Das wäre dann viel teurer. Im Moment kosten 1 kWp etwa 1.700,-€. Der VILICH-MÜLDORFER KLIMAFONDS bezuschusst jedes kWp mit maximal 500,-€. Dadurch -so unsere Hoffnung- werden viele Hausbesitzer oder Mieter in Vilich-Müldorf sich zum Bau einer PV-Anlage entscheiden, was sie sonst nicht getan hätten. Ein Klimaökonom würde unsere Kalkulation allerdings aus dem o.g. Grund „um die Ohren hauen“. ABER einige unserer Mitglieder haben sich intensiv überlegt, wie sie ihre CO2-Emissionen kompensieren wollen und waren mit den existierenden Möglichkeiten unzufrieden.

Category: VMK