Bürgerverein Vilich-Müldorf e.V.

Aktuelles zu Veranstaltungen und Gemeinschaft in Bonn Vilich-Müldorf

Stadtradeln 2019


Liebe Vilich-Müldorfer,

auch in diesem Jahr geht das Team „Wir in Vilich-Müldorf“ beim Stadtradeln an den Start.
Im letzten Jahr radelten unsere 44 aktiven Teilnehmer eine Gesamtstrecke über 8577 Kilometer. Mit diesen doch beachtlichen Zahlen standen wir an Platz 14 der geradelten Kilometer in Bonn und an Platz 10 der Teamstärke.

Melden Sie sich unter https://www.stadtradeln.de/home an und werden Sie Mitglied im Team „Wir in Vilich-Müldorf“.


Oldie Night / Spenden für Marie

Die fünfjährige Marie ist unheilbar an spinaler Muskelatrophie erkrankt. Die Einnahmen und Spenden der aktuellen Oldie Night gehen zur Hälfte an Marie, damit sie den dringend benötigten Assistenzhund bekommt.
Kommt vorbei, habt einen tollen Abend und spendet.

Mehr Informationen zu Marie auf Facebook unter https://www.facebook.com/MarieundFritzi/

Oldie Night 2

Liebe Mitglieder und Freunde des Bürgervereins,
liebe Dorfbewohner,

am Samstag, den 06. April 2019, ab 18 Uhr,

findet die zweite Oldie Night in der Mühlenbachhalle statt !!!

Vor nunmehr zwei Jahren gab es in Vilich-Müldorf ein sehr erfolgreiches Benefizkonzert, dessen Erlös zum Erhalt der Mühlenbachhalle verwendet werden konnte. 

Nach den positiven Erinnerungen und den immer wiederkehrenden Nachfragen sind wir froh, nun noch einmal eine solche Veranstaltung anbieten zu können.

Denn mit den musikalischen Oldies können wir erstens ein tolles Konzert bei freiem Eintritt anbieten, da alle beteiligten Bands ohne Gage auftreten und zweitens wieder und wieder deutlich machen, wie wichtig unsere Mühlenbachhalle auch für das gesellschaftliche Leben für Vilich-Müldorf und weit darüber hinaus ist.

Und drittens wollen wir diesmal parallel zur Spendensammlung für den Erhalt der Mühlenbachhalle auch für die fünfjährige Marie aus Küdinghoven Spenden sammeln, die unheilbar an spiraler Muskelatrophie erkrankt ist. Um Marie das Leben zu erleichtern, ist es nach der Anschaffung des Assistenzhundes Fritzi erforderlich, weitere Umbauten im Haus vorzunehmen.

Durch die Spenden der vergangenen Benefizveranstaltungen ist es uns erst möglich geworden, verschiedene Dinge in und um die Mühlenbachhalle und den dazugehörigen Hochbunker in Angriff zu nehmen. Vieles ist nach außen gar nicht sichtbar, für den Erhalt der Halle aber unverzichtbar. So zum Beispiel mussten und müssen wir noch verschiedene Brandschutzauflagen auch für die von uns vermietete Wohnung im Bunker umsetzen, die uns sehr viel Geld kosten. Unser Hauptproblem ist jedoch das marode Dach der Mühlenbachhalle, was wir noch längst nicht gelöst haben.

Aber was genau treibt die Ehrenamtler an, warum investieren sie neben Familie und Beruf in ihrer Freizeit so viel Energie in den Bürgerverein mit seinen vielfältigen Aufgaben, vor allem mit dem weiterhin ungelösten Problem der provisorischen Stützbalken-Konstruktion in der Mühlenbachhalle? Kann ein gemeinnütziger Verein, neben der Organisation von Karneval, Dorffest, St. Martin, LoTGar-Projekt, Instandhaltung der Mühlenbachhalle und einiges mehr, dieses riesige Problem überhaupt alleine bewältigen und auch die Verantwortung dafür übernehmen?

Uns allen ist sicherlich bewusst, wie schwer es ist, die vielfältigen Aufgaben unseres Vereins auch in Zukunft zu meistern. Aber wir sind eine top-motivierte Truppe, haben tolle Ideen und übernehmen gerne Verantwortung für unser Dorf. Eine Garantie dafür, dass uns alles gelingt, gibt es sicherlich nicht. Aber noch vor 5 Jahren hätte fast niemand einen Euro darauf verwettet, dass es unseren Verein, die dazugehörige Mühlenbachhalle und all unsere Aktivitäten im Dorf noch geben wird. Dass man etwas bewegen kann, haben wir nicht zuletzt mit unserem Dachgartenprojekt „LoTGar“ bewiesen.

Und somit bleibt die erste Zeile des Songtextes aus dem Lied „Tatendrang“, geschrieben von Astrid Bender für das letzte Benefizkonzert, auch weiterhin unsere Devise:

„Wir fangen jetzt einfach mal an….!“

Aber kann man wirklich mit Benefizveranstaltungen so viel Geld einsammeln, um das marode Dach der Mühlenbachhalle zu erneuern, eine Lüftung einbauen, die Toiletten zu sanieren usw.?

Ehrlich gesagt, ist dieses Ziel schon sehr ambitioniert. Dazu bedarf es sicherlich auch stätischer und /oder staatlicher Hilfe, die wir aber wiederum nur dann erhalten werden, wenn wir weiterhin auf unser Problem aufmerksam machen und die Mühlenbachhalle im Gespräch bleibt. Die Absage vor 2 Jahren, Fördermittel von der EU zu erhalten, hat uns jedenfalls nicht entmutigt, sondern weiter motiviert.

Jörg Schlienkamp konnte erfreulicherweise sieben Bands zum Mitmachen gewinnen, alles Weitere ist dem beigefügten Plakat zu entnehmen.

Einlass ist ab 18 Uhr, der Eintritt ist frei. Für Speisen und Getränke ist gesorgt.

Der Vorstand des Bürgervereins freut sich auf zahlreiche Besucher, deren hoffentlich großzügigen Spenden zu 50% für die kranke Marie und 50% für den Erhalt der Mühlenbachhalle verwendet werden.

Nicht auf dem Plakat, aber trotzdem da: Mol Ävens Su

Garten-Klimatag am 31.03.2019

Liebe Mitglieder und Freunde des Bürgervereins,
liebe Dorfbewohner,

Der Bürgerverein Vilich-Müldorf lädt am Sonntag, 31. März 2019 zu einem ereignisreichen Garten-Klimatag in der Mühlenbachhalle ein.

Von 9:00-12:00 Uhr findet ein Workshop zum Hochbeetebau statt. Mit dabei sind auch Eltern und Kinder der katholischen Kindertagesstätte St. Maria Königin.

Interessierte können vor Ort ein Hochbeet bauen und dieses dann gleich mit nach Hause nehmen! Da die Beete danach mit einem Hubwagen nach Hause gefahren werden können -die Beete wiegen dann immerhin etwa 200 bis 300 kg-, wendet sich dieses Angebot insbesondere an Vilich-Müldorfer.

Interessierte erfahren mehr auf der website des Bürgervereins bzw. können sich bei Joachim Clemens anmelden (joachim.clemens@bv-vilich-mueldorf.de).

Von 11:00–16:30 Uhr findet eine Pflanzen- und Saatguttauschbörse statt, bei der Gartenfreunde auf ihre Kosten kommen. Neben heimischer Auswahl sind auch einige exotische Gemüsesamen verfügbar.

Ab 14:00 Uhr erfahren die Besucher in interessanten Vorträgen viel Wissenswertes über den Klimawandel. Frau Schliebusch aus Bonn ist ein „Climate Reality Leader“ des von Al Gore gegründeten weltweiten Klimanetzwerks „The Climate Reality Project“. Sie gibt einen Überblick über den Klimawandel und zeigt auf, was wir selbst tun können.

Herr Heidebrecht aus Vilich Müldorf ist Abteilungsleiter für Bildung und internationale Zusammenarbeit der Deutschen Vereinigung für Wasserwirtschaft, Abwasser und Abfall e.V. (DWA). Er zeigt, welche Auswirkung ein mögliches Starkregenereignis (Stichwort: Münster) auf Vilich-Müldorf haben könnte.

In weiteren Vorträgen stellen Vilich-Müldorfer Experten die Themen „Bienen in Vilich-Müldorf“, „Hausnachrüstung mit Solarthermie“ und „wie ermittle und reduziere ich meine eigenen Kohlendioxid-Emissionen?“ vor. Parallel zu den Vorträgen wird ein Kinderprogramm angeboten.  

Von 11:00–14:00 Uhr öffnet der Bunkerdachgarten mit seinen 20 Hochbeeten und den Dorfbienen für Besucher. Dort bewirtschaften im Rahmen des LoTGar-Projektes mehr als 15 Beetpaten die Hochbeete als Gemüsebeete, Blumenwiesen oder Biergarten. Das Projekt ist Teil der nationalen Klimaschutzinitiative und wird vom Bundesumweltministerium finanziert.                              

Ab 11:00 Uhr ist für das leibliche Wohl ist gesorgt.  Der Eintritt zu der Veranstaltung sowie die Teilnahme an der Pflanzen- und Saatguttauschbörse sind kostenfrei.


Bau doch mal selbst ein Hochbeet

Sie wollen am 31. März für sich zu Hause ein Hochbeet bauen und wollen wissen, wie es aussieht?Am besten schauen Sie sich die Materialliste und unsere Baukurzanleitung an. Da ist auch ein Hochbeet abgebildet.Anstreichen können Sie das Beet selbst so, wie Sie es möchten. Allerdings stellen wir keine Farben, das machen Sie am besten zu Hause.

Der Bürgerverein Vilich-Müldorf lädt Sie/Euch am 31. März herzlich ein

Sagt es ruhig weiter..

Bonn Picobello

Liebe Mitglieder des Bürgervereins, Dorfbewohner und Ortsvereine,

„Wir in Vilich-Müldorf“ machen mit bei Bonn-Picobello !

Auch in diesem Jahr veranstaltet bonnorange den Aktionstag „Bonn-Picobello“, an dem „Wir in Vilich-Müldorf“ teilnehmen möchten. Der Bürgerverein Vilich-Müldorf e.V. hat sich hierzu angemeldet und hofft auf die tatkräftige Unterstützung von Mitgliedern, Bewohnern und anderen Ortsvereinen.

Am Samstag, 16.03.2019 möchten wir ab 10 Uhr starten, unseren Ort schöner zu machen. An der Mühlenbachhalle teilen wir die Sammelsäcke von bonnorange und Warnwesten des Bürgervereins an die Sammler aus. Bei Bedarf geben wir Arbeitshandschuhe, auch für Kinder, aus.

Die gesammelten Abfälle holt der Bürgerverein Vilich-Müldorf e.V. bei den Sammlern ab, um sie an zentraler Stelle zur Abholung durch bonnorange bereitzustellen. Das Fahrzeug ist mit Kaffee, Kakao und weiteren Getränken ausgestattet, mit denen die Sammler dann versorgt werden.

Sie bestimmen, ob Sie nur in Ihrem Umfeld etwas tun möchten, oder ausschwärmen und beispielsweise entlang des Mühlenbachs, an der Bahn oder am Anger sammeln wollen.

Wenn Sie unsere Umwelt, bonnorange und den Bürgerverein unterstützen möchten, nehmen Sie bitte Rücksicht auf die Natur, auf Frühblüher und brütende Vögel. Begeben Sie sich nicht in Gefahr, wenn Sie an Böschungen sammeln, scharfkantige Gegenstände finden oder Behälter mit zweifelhaftem Inhalt finden. Gerne unterstützen wir auch bei der Beseitigung dieser Abfälle.

Weitere Informationen unter www.bonnorange.de/kundenservice/bonn-picobello.html.

Um ihn mal aus de Nähe zu sehen..

der Orden des Kinderprinzenpaares

Mehr Bilder vom Vilich-Müldorfer Karneval auf Instagram.

Weiberfastnacht

Der Waagen des Kinderprinzenpaares auf dem Weiberfastnachtszug in Beuel.

« Ältere Beiträge